Buchrezension: „Die Überlebenden von Sagunt“ ein Hannibal-Roman von Jonathan Lerros

Ich  habe in letzter Zeit wieder einige Romane beendet und möchte diese Plattform gern nutzen, um meine Lese-Eindrücke in Form von Rezensionen zu veröffentlichen.

Beginnen möchte ich mit einem historischen Roman, welcher in der Antike angesiedelt ist und ein historisch belegtes Ereignis beschreibt.

Die Überlebenden von Sagunt – Autor: Jonathan Lerros

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Verlag: Amazon Publishing     Seiten: 350     ISBN: 978-1-503-93992-9     Preis: 9,99€

Zum Autor

Jonathan Lerros  ist das Pseudonym des Schriftstellers Günter Krieger, der bereits mehr als zwanzig Historienromane veröffentlicht hat. Mit „Die Überlebenden von Sagunt“, Auftakt einer Reihe um das epische Ringen des Karthagers Hannibal gegen Rom, betritt er nun die Schlachtfelder der Antike. Lerros lebt mit seiner Frau in der Nähe von Köln.

Zum Inhalt

Die vierzehnjährigen Zwillingsgeschwister Eirene und Kimon haben Glück im Unglück: Ihre Heimatstadt Sagunt wird von kathargischen Truppen komplett zerstört, die Bewohner werden getötet oder versklavt. Doch Synbalos, der oberste Feldarzt der karthagischen Armee, ist den beiden wohlgesonnen und nimmt sie unter seine Fittiche. Kimon ist Feuer und Flamme für den Beruf des Wundarztes, Eirene wird die persönliche Leibdienerin der geheimnisumwitterten Dido, Besitzerin des vornehmsten Bordells der Stadt. Die Geschwister haben gerade erst damit begonnen, sich in ihrem neuen Leben einzurichten, als sie unwissentlich in ein von den Römern inszeniertes Mordkomplott gegen den Heerführer Hannibal hineingezogen werden….

Der erste Satz: „Iberien, 234 v. Chr., Maharbal war Hannibals bester Freund.“


Mein Eindruck

Ich lese historische Romane sehr gern und lasse mich in fremde Welten entführen. Bisher habe ich keinen Roman aus dieser Zeitepoche gelesen, umso mehr war meine Neugier geweckt.

Bereits das Cover in Verbindung mit dem Titel kurbelt meine Gedankenwelt an und ich kann mich auf eine spannende Reise in die Antike begeben.

Der Roman bezieht sich auf ein historisch belegtes Ereignis. Die Stadt Sagunt wird von den Karthager erobert und zerstört. Doch es gibt Überlebende, darunter die Zwillinge Eirene und Kimon. Während viele versklavt werden, dürfen die beiden Kinder einem Wundarzt zur Hand gehen….. Es beginnt eine fesselnde, sowie dramatische Geschichte. Alles geschieht vor dem Hintergrund der Streitigkeiten zwischen Rom und Karthago. Die vorherrschenden Lebensbedingungen und die Praktiken der Wunderte sind authentisch und verständlich niedergeschrieben. Der etwas zu moderne Schreibstil ist schnell und fließend lesbar und trägt zum Erfolg des Romanes bei.

Die Erlebnisse der Kinder wirken bedrückend, machen traurig. Die kriegerischen Auseinandersetzungen sind grausam und trotzdem informativ dargestellt. Auch das Thema Sklaverei wird von vielen Seiten beleuchtet und trotzdem gab es auch damals bereits Träume, welche wahr werden konnten.


Mein Urteil

Für mich ein sehr gelungener historischer Roman. Ich war fasziniert von den Schilderungen über Hannibals. Der Autor hat ein rundum zusammenhängendes und gut strukturiertes Buch vorgelegt, welches mir pures Lesevergnügen bereitet hat. Der Schluß ist offen gestaltet und Fragen werden nicht beantwortet, wann gibt es eine Fortsetzung??

Bei Interesse kann man das Buch HIER bestellen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s